Jetzt Mitglied werden!

Kontakt

Wahlkreisbüro

Großflecken 75

24534 Neumünster

Tel. 04321/92 98 39

Fax. 04321/92 98 31

kirsten@eickhoff-weber.de

 

kirsten@eickhoff-weber.de
Neugierig?

Stimme f├╝r Vernunft

Kirsten Eickhoff-Weber bei Facebook

B├╝rgersprechstunden

Es ist immer schön, das Gespräch unterwegs dort zu führen, wo man sich trifft. Egal, ob auf dem Wochenmarkt, bei Veranstaltungen oder einfach auf der Straße. Manchmal gibt es aber Themen, die wir lieber in einem persönlicheren Rahmen besprechen möchten oder die etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Dazu kommen oft Themen, die gerade besondere Aufmerksamkeit genießen.
Deshalb biete ich in regelmäßigen Abständen Bürgersprechstunden in meinem Wahlkreisbüro an. Wann diese stattfinden, erfahren Sie hier auf meiner Website und in der örtlichen Tagespresse.

Informationen zu vergangenen Bürgersprechstunden finden Sie im Folgenden:


14.07.2017
Erste Bürgersprechstunde nach der Landtagswahl
Die Koalitionsverhandlungen von CDU, FDP und Grünen sind abgeschlossen, Daniel Günther wurde zum Ministerpräsidenten gewählt und die SPD-Landtagsfraktion hat ihre neue Aufgabe als demokratische Oppositionsfraktion angetreten. Nun stellt sich die Frage wie es für Schleswig-Holstein weitergeht, was die Bürgerinnen und Bürger von der neuen Landesregierung zukünftig zu erwarten haben. Deshalb wird Kirsten Eickhoff-Weber, SPD-Landtagsabgeordnete für Neumünster und Boostedt, auch in dieser Legislaturperiode wieder in regelmäßigen Abständen Bürgersprechstunden in ihrem Wahlkreisbüro anbieten.
Pressemitteilung


17.02.2017
Bürgersprechstunde zum Jahresauftakt
Nach den Feiertagen, die für viele von uns die Möglichkeit sind, in Ruhe Gespräche zu führen, bietet diese Bürgersprechstunde die Gelegenheit zum offenen Gedankenaustausch, für Wünsche, Ideen, Erwartungen und Anregungen.
Pressemitteilung


05.12.2016
KiTa und Schule
Von der Krippe bis zum Hort – die zuverlässige und gute Betreuung ihrer Kinder ist für Eltern ein sehr wichtiges Thema. Um sich konkret über die Situation in Neumünster zu informieren, hat Kirsten Eickhoff-Weber mehrere Kitas und Schulen besucht und Gespräche geführt.
Gerade die Übergänge, von U3 in den Elementarbereich sowie von der KiTa in die Grundschule und die Betreuung am Nachmittag sind oft eine besondere Herausforderung. Wenn es nicht genug Hortplätze und Nachmittagsangebote gibt, erhöht sich mit der Einschulung für viele Familien der Druck. Auch mehrwöchige Schließzeiten sind für Alleinerziehende, oder wenn beide Elternteile berufstätig sind, oft nur schwer zu bewältigen.
Pressemitteilung


25.11.2016
KiTa und Schule in Boostedt
Ob Kita oder Schule – für Familien in Boostedt ist die zuverlässige und gute Betreuung ihrer Kinder ein wichtiges Thema. Aus diesem Grund hat sich Kirsten Eickhoff-Weber intensiv mit der aktuellen Diskussion in der Gemeinde beschäftigt sowie Gespräche mit der Grund- und Gemeinschaftsschule und der KiTa geführt.
„Das Land Schleswig-Holstein engagiert sich stark im Bereich Kinderbetreuung und Bildung. Aber nur vor Ort können wir erfahren, ob die Maßnahmen auch ankommen, wo es noch hakt und was wir tun können, um die Situation in den Kommunen weiter zu verbessern. Die Pläne der Gemeinde Boostedt, den Schulstandort zu modernisieren und das Angebot der KiTa zu erweitern, begrüße ich ausdrücklich.“, so Kirsten Eickhoff-Weber.
Pressemitteilung


08.07.2016
Gute Arbeit und faire Bezahlung
Die Arbeitslosigkeit in Schleswig-Holstein ist auf dem niedrigsten Stand seit 1993. Das ist eine gute Nachricht! Auch in Neumünster ist die Arbeitslosenquote wieder gesunken, auf aktuell 9,1 Prozent.
Bei genauerem Hinsehen müssen wir aber feststellen, dass mehr als die Hälfte der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse in Neumünster atypisch sind: Immer mehr Menschen arbeiten in Leiharbeit, befristeten Arbeitsverhältnissen, auf der Basis von Werkverträgen, in unfreiwilliger Teilzeit, in Minijobs, auf Zuruf.
Offensichtlich kommt der viel beschriebene wirtschaftliche Erfolg unserer Stadt nicht bei allen an. Nicht ohne Grund belegt Neumünster im Prognos-Zukunftsatlas seit Jahren in der Sparte „Wohlstand“ nur einen der hintersten Plätze. 
Pressemitteilung


26.02.2016
Wohnen in Neumünster
Bezahlbaren Wohnraum für Alle schaffen, der den vielfältigen Bedürfnissen der Menschen gerecht wird, das ist eine große Herausforderung für Neumünster. Denn hier leben viele Menschen unter schwierigen Bedingungen. Besonders viele Kinder, aber auch ältere und alte Menschen, sind davon betroffen. Diese Probleme zeigen sich auch deutlich, wenn es um Wohnraum geht. In Neumünster beziehen mehr Menschen Wohngeld als in jeder anderen schleswig-holsteinischen Stadt.
Pressemitteilung 


17.11.2015
Gemeinsame Bürgersprechstunde mit Bürgermeister Hartmut König in Boostedt
Boostedt leistet sehr viel bei der Erstaufnahme von Geflüchteten. Das ist insbesondere auf die besonnene Kommunalpolitik und die große Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung zurückzuführen. Umso wichtiger ist es, dass hier auch Land und Kommune solidarisch zusammenstehen, um diese Aufgabe partnerschaftlich zu meistern. 
Pressemitteilung


26.08.2015
Geflüchtete in Neumünster
Die wachsende Anzahl der Geflüchteten aus Kriegs- und Krisengebieten ist eine Herausforderung, die in Schleswig-Holstein mit großem Engagement angenommen und getragen wird. Auch in den Erstaufnahmen in Neumünster und Boostedt leisten viele Haupt- und Ehrenamtliche bemerkenswerte Arbeit. Helferinnen und Helfer sind hier bereits seit Monaten mit viel Mitgefühl und Hilfsbereitschaft für die Menschen da. Die Situation der Flüchtlinge und der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge bewegt die Menschen in Neumünster. 
Pressemitteilung


12.03.2015
Älter werden in Neumünster 
Kaum eine Entwicklung prägt uns – in Stadt und Land – in den kommenden Jahren so sehr wie der Demografische Wandel. Wir leben in einer älter werdenden Gesellschaft. Das schafft Möglichkeiten, birgt aber auch Herausforderungen, denen sich unsere Gesellschaft stellen muss. Wie wollen wir leben im Alter? Wie schaffen wir Wohnraum und Angebote, in denen Generationen miteinander wohnen und leben? Ein Kerngedanke ist dabei das selbstbestimmte Leben.
Pressemitteilung


02.10.2014
Armut in Neumünster
Einziges Thema der Sondersitzung des Sozialausschusses der Stadt Neumünster war in der letzten Woche die „Armut in Neumünster“. Die Situation ist erschreckend. Viele Menschen in Neumünster sind arm. Besonders viele Kinder, aber auch ältere und alte Menschen, leiden unter den sozialen Umständen.
Pressemitteilung


26.05.2014
Gute Bildung in Neumünster
Gute Bildung heißt mehr als ein gutes Schulgesetz – das Land und dieKommune als Schulträger vor Ort müssen an einem Strang ziehen und mit den vorhandenen Mitteln das bestmögliche Angebot schaffen.
Pressemitteilung


22.05.2014
Europa tut Schleswig-Holstein gut
Europa ist an vielen Stellen in Neumünster im wahrsten Sinne des Wortes zu begreifen. Für das Land Schleswig-Holstein sind die Förderungen der Europäischen Union nicht nur ein Gewinn – als Grenzregion liegt unsere Stärke in der europäischen Integration.
Pressemitteilung

Im Europawahlkampf 2014 gab es an vielen Stellen die Gelegenheit zum Gespräch an Infoständen, an Haustüren und bei vielen guten Veranstaltungen rund um Europa.


05.12.2013
Koalitionsvertrag und Mitgliedervotum
Ein Novum in der Geschichte der Bundesrepublik – ein Mitgliedervotum zu einem Koalitionsvertrag. Eine gute Gelegenheit, um miteinander ins Gespräch zu kommen.
Pressemitteilung

Das Jahr 2013 war, geprägt durch den Kommunalwahlkampf und den Bundestagswahlkampf, eine Möglichkeit für viele direkte Gespräche an den Infoständen, beim Tür-zu-Tür-Wahlkampf oder spontan beim Einkaufen.


11.05.2013
Versprochen-Gehalten
Fast auf den Tag ein Jahr nach der Landtagswahl gibt es die Möglichkeit, ein erstes Resümee der Arbeit der rot-grün-blauen Landesregierung und des Landtages zu ziehen.
Pressemitteilung


07.02.2013
Schülersprechstunde
Eine Sprechstunde rund um das Thema Bildung aus Sicht der Schülerinnen und Schüler. Ein direkter Draht für Jugendliche in die Politik.
Pressemitteilung


04.01.2013
Bürgersprechstunde zum Jahresauftakt
Nach den Feiertagen, die für viele von uns die Möglichkeit sind, in Ruhe Gespräche zu führen, sollte diese Bürgersprechstunde die Möglichkeit eröffnen, die Gedanken, die sich dabei ergaben, mit mir auszutauschen.
Pressemitteilung


03.12.2012
Bürgersprechstunde
Eine weitere Gelegenheit zum offenen Gedankenaustausch, für Wünsche, Ideen, Erwartungen und Anregungen.
Pressemitteilung


27.10.2012
Erste öffentliche Bürgersprechstunde im Wahlkreis
Die erste Bürgersprechstunde als Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Neumünster-Boostedt stand unter dem Thema der Anregungen und Ideen. Bürgerinnen und Bürger hatten die Möglichkeit, direkt und persönlich Ihre Anregungen an mich zu übermitteln
Pressemitteilung